x y z a
Fax +49 (0) 7272 704289

Abweichungsbericht

12.08.2011 06:30
von Achim Lammerts
(Kommentare: 0)

Abweichungsberichte werden zum einen erstellt, um das Unternehmensmanagement mit Informationen zu versorgen, wenn das aktuelle Geschehen von den definierten Vorgaben abweicht und über die erlaubten Toleranzgrenzen hinausgeht.

Abweichungsberichte können aus Audits, aus Projektrelevanten dokumentierten Abweichungen im Projektmanagement oder aus Tests oder Prüfungen resultieren.

Zum Beispiel im Abschlussgespräches eines Zertifizierungsaudits werden die positiven sowie die negativen Beobachtungen des Audits vorgetragen und die Abweichungen in einem Abweichungsbericht festgehalten.

Im Projektmanagement ist ein Abweichungsbericht für die Dokumentation von Abweichungen, die für den Projektablauf relevant sind, zwingend notwendig.

Während eines abschließenden Audits eines Projektes, wird ein Abweichungsbericht des Projektmanagements bei der Bewertung mit in Betracht gezogen. Abweichungsberichte müssen vom QMB (Qualitätsmanagementbeauftragter) durch seine Unterschrift anerkannt werden. Dem Auftraggeber des Projektes werden zeitlich befristete Lösungszusagen garantiert, die dann durch einen Korrekturbericht dokumentiert werden.

Siehe auch:

Unter Docload finden Sie eine Vorlage zum um einen Abweichungsbericht zu erstellen und zu dokumentieren. Im Artikel Reklamationsmanagement finden Sie weitere Informationen und Beziehungen zum Abweichungsbericht.

Zurück

Einen Kommentar schreiben
© QualityPortal

[Valid RSS]
German English