x y z a
Fax +49 (0) 7272 704289

Aktionsplan

30.05.2011 06:44
von Achim Lammerts
(Kommentare: 0)

Ein Aktionsplan dient zum planen, steuern und nachverfolgen von ToDo’s, Aktionen oder Maßnahmen aus verschiedensten Quellen.

Zum Beispiel aus einer Reklamation, ob intern oder extern, aus einem 8D Bericht weiterführende Maßnahmen oder ToDo’s aus Projektmeetings.
Es gibt viele Dokumente die dafür genutzt werden können, wie eine Liste offener Punkte, ein Maßnahmenplan, Aufgabenliste oder eben ein Aktionsplan.

Ein Aktionsplan erfordert, systematisch über das Erreichen Ihres Zieles nachzudenken und die konkreten Schritte auf dem Weg dorthin zu planen. Somit enthält ein Maßnahmenplan oder Aktionsplan, jeden Schritt auf dem Weg zu Ihrem Ziel. Somit wird dieses Ziel überschaubarer, denn es besteht aus vielen kleinen Einzelschritten, die meist problemlos zu bewältigen sind. Anhand Ihres Aktionsplanes sehen Sie genau, was Sie alles noch erledigen müssen, um Ihr Ziel zu erreichen.
Gleichzeitig können Sie auch ablesen, was Sie alles schon geschafft haben auf dem Weg zu Ihrem Ziel.

So ein Aktionsplan wird in der Automobilindustrie grundsätzlich im Team erarbeitet. Dabei gibt es eine Person die den Aktionsplan steuert und die offenen Maßnahmen oder Aktionen verfolgt und von den jeweiligen Verantwortlichen, abhängig von den geplanten Terminen, einfordert.

Siehe auch:

Docload: Vorlage zum erstellen eines Aktionsplanes und in den Artikeln Reklamationsmanagement und 8D Bericht finden Sie weitere Informationen und Beziehungen zum Aktionsplan.

Zurück

Einen Kommentar schreiben
© QualityPortal

[Valid RSS]
German English